Ein Tag in meinem Leben – März 2018

Memory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping… Ich habe wieder Blut geleckt. Inspiriert hat mich dazu Ali Edwards mit Day in the Life™, einer Form des Memory Keeping, bei der man seinen Alltag einen Tag lang mit Fotos dokumentiert und am Ende z.B. zu einem Mini Album zusammenfügt. Wenn ihr das nicht kennt und gerne mehr darüber wissen möchtet, dann schaut euch unbedingt ihr Video dazu an.

Ich habe mich ziemlich spontan dazu entschieden mitzumachen, denn Ali Edwards gibt für diese Aktion immer einen bestimmten Tag vor und wer mag, kann mitmachen und seinen Alltag auch auf Instagram teilen. Also machte ich mein erstes Foto um 07:27 Uhr, um mir dann für die kommenden Stunden einen Wecker zu stellen. Der klingelte natürlich nicht immer genau um halb, oder viertel vor, sondern wahllos nach dem Zufallsprinzip nach einer vollen Stunde. So habe ich nicht vergessen auch die langweiligsten Alltagsmomente mit einem Foto festzuhalten.

Memory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMein kleines Fotoalbum besteht aus einer Papiertüte die ich als Umschlag zweckentfremdet habe. Als Cover habe ich einen Scrapbooking Tag verwendet den ich für meinen Workshop beim Crop in den Mai 2018 (März-Edition) am letzten Wochenende vorbereitet habe. Ohne es zu wissen passte dieser Tag einfach perfekt auf mein Album. Allein schon wegen der “mein Tag” Stanze von alexandraRENKE.com. Manchmal passt es einfach, ohne das man es vorher geplant oder geahnt hat… :)

Memory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deZugebunden wird das Mini Album mit einem geflochtenen Band aus verschiedenen Bäckergarnen. Ich hätte gerne ein breites Geschenkband aus Stoff verwendet, aber ich hatte leider keines hier. Um ein Album zu verschließen ist das meiner Meinung nach nämlich eine ganz besonders schöne Art. Aber da ich eigentlich so gut wie keine Mini Alben mache… Muss ich wohl ändern. ;) Dann habe ich auch so etwas auf Vorrat.

Und auch wenn ich an diesem Tag viel gerockt und erledigt habe, so wirklich viel Spannendes ist nicht passiert. :) Mein Mini Album habe ich euch einmal fotografiert, auch wenn ich euch nicht jede einzelne Seite zeige. Warum erzähle ich euch weiter unten.

Memory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deNeben diversen Resten an wunderschönen gemusterten Papieren habe ich auch halb aufgebrauchte Packungen mit Alphabetstickern verwendet. Es ist immer wieder spannend in den Restekisten zu wühlen und lieb gewonnene Dinge zu entdecken, die man einfach in einem Bastelprojekt verarbeiten muss.

Außerdem sind in diesem Memory Keeping Projekt viele meiner Stempel von PAPIERPROJEKT, Ali Edwards und alexandraRENKE.com zum Einsatz gekommen. Ich bin ja der Meinung, man ist erst fertig wenn man mindestens einen Stempelabdruck gesetzt hat.

Memory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deMemory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deDa mein Day in the Life™ Fotoalbum als Umschlag eine Papiertüte hat, kann ich auf der Rückseite noch etwas hineinschieben. Ein kleines Geheimfach sozusagen! :) An diesem Donnerstag, den ich dokumentiert habe, wurden auch die letzten Handgriffe für meinen Workshop erledigt.

Ich habe mir eine Karteikarte mit Stichpunkten geschrieben und einen meiner Tags den ich für den Scrapbooking Tag Workshop gemacht habe findet dort drin auch noch seinen Platz. Die perfekte Aufbewahrung! Und alles hat sich so beim #einfachmachen ergeben.

Memory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deThe End. :) Ich liebe das Ergebnis und hätte niemals gedacht das ich es wirklich durchhalte einen Tag in meinem Leben zu dokumentieren und am Ende auch wirklich ein Fotoalbum damit zu kreieren.

Wie weiter oben erwähnt, habe ich euch jetzt aber auch nicht jede Seite einzeln gezeigt. Denn einiges ist und bleibt einfach privat. Auch auf den gezeigten Seiten habe ich manche Stellen unleserlich gemacht… Ich mag das überhaupt nicht! Eigentlich. Doch ich sehe für mich keinen anderen Weg, um dennoch meine Ideen und Basteleien mit euch zu teilen.

Ich liebe es mich in Memory Keeping Projekten zu vergraben und nach ein paar Stunden ein Layout, oder wie in diesem Fall einem Mini Album, wieder aufzutauchen. In dieser Zeit halte ich nicht nur meine Erinnerungen fest, sondern lerne im kreativen Bereich für mich so viel dazu. Der Anblick alleine bereitet mir manchmal Freude!

Trotzdem habe ich auch schon vermehrt die Erfahrung gemacht, dass es immer mal wieder Menschen gibt die diese Projekte sehen und sich total daneben benehmen. Dann werden Fragen gestellt, die ins Privatleben gehen. Man bekommt ungefragt Tipps für Situationen die man gar nicht ausgeschrieben, sondern tatsächlich nur angerissen hat auf einem Scrapbooking Layout… und GANZ OFT ist es dann sogar so, dass die Situation eine ganz andere war, als der Betrachter für sich glaubte. Wir sollten alle nicht zu schnell schlussfolgern und uns um Angelegenheiten anderer zu viele Gedanken machen!

Mir ist das unangenehm. Ja, wir leben hier in dieser wunderbaren Welt mit dem Internet und ich zeige bzw. schreibe auch schon sehr viel über mich und was mich bewegt… Dennoch erlaube ich mir jetzt in Zukunft meine eigenen Projekten zu zensieren. Mit Balken über Texten, verschwommenen Gesichtern und weiteren Methoden die ich für mich als richtig betrachte in diesem Moment.

Natürlich weiß ich, dass mich doch niemand dazu zwingt die Layouts und was hier sonst noch so entsteht zu zeigen. Aber darf ich euch was verraten? Mir persönlich geht es auch nur um den kreativen und künstlerischen Aspekt! Den mag ich gerne mit euch teilen. Denn ich möchte mit dem was ich tue inspirieren und Mut machen, einfach loszulegen und das ihr eure eigene Geschichte festhaltet!

Memory Keeping macht Spaß. Ich habe einen Tag in meinem Leben mit Fotos dokumentiert und nach einer Idee von Ali Edwards in einem Mini Album festgehalten. | Day in the Life from Julia Klein www.piecesforhappiness.deErgibt das Sinn? Wie geht ihr damit um? Das würde mich sehr interessieren. :) Für mich sind eure Scrapbooking Layouts, gebastelten Karten, Mini Alben und was ihr sonst noch so mega tolles bastelt Inspiration pur! Ich schaue es mir an und erfreue mich an den Farben, an Schichten von Papier und misslungene Stempelabdrücke… Klebereste die über den Rand laufen… Einfach dieses HANDGEMACHTE!

Hach, das ist wirklich ein Thema das mich beschäftigt. Also erzählt mal von euren Erfahrungen…

Bevor mich jemand darauf anspricht… Ich weiß das ich mit AM und PM durcheinander gekommen bin. Das nenne ich einfach mal “künstlerische Freiheit”. Denn ich weiß ja was gemeint ist. ;)

Habt ein fabelhaftes Wochenende,

10 Kommentare zu „Ein Tag in meinem Leben – März 2018“

  1. Liebe Julia
    Dein Album ist wunderschön geworden. Tolle Farbenbund Mal eine andere Art von Album. Gut nicht alles im Materialschrank zu haben, denn dann beginnt man kreativ zu werden.

    Ich liebe dieses Projekt. Habe letztes Jahr mitgemacht. Jetzt war zu viel los aber ich möchte es unbedingt nachholen.

    Leider mache ich die Gesichter auf meinen Fotos und manche Journaling Passagen auch unleserlich. Mir gefällt es zwar auch nicht und ich habe nicht die gleichen Erfahrungen wie du gemacht, aber mein Mann möchte z.B. Kein Bild von sich im Internet haben und meinen Sohn kann ich noch nicht fragen. Ich hoffe dennoch, dass ich meine Blogleser inspirieren kann und irgendwie möchte ich meine Werke dennoch mit „der Welt“ teilen.
    Uch freue mich auf mehr Minis von dir.
    Liebe Grüsse Nadia

    1. Danke liebe Nadia! :)
      Hast du es schon nachgeholt?
      Ich habe mir für zukünftige Memory Keeping Projekte die Kits von Ali Edwards gegönnt.
      Da freue ich mich schon drauf, mit arbeiten zu können demnächst.
      Verpixelte Gesichter finde ich immer sehr schade und habe bisher immer sehr darauf geachtet
      niemanden auf meinen Layouts zu haben, der nicht gezeigt werden möchte.
      Aber ich werde da jetzt auch zu über gehen! Gibt mir ein besseres Gefühl.
      Und zum Glück… kam mir keiner richtig doof, sondern hat sich einfach zu viele Gedanken um mich und mein Leben gemacht. :)
      Liebe Grüße!

  2. LIebe Julia,
    ich kann dich gut verstehen….. es gibt nunmal Dinge, Situationen und Ereignisse, die sind so privat, die gehen niemanden etwas an! Ich finde es aber wunderbar, das du trotz der oft blöden Kommentare und Erlebnisse im Netz, deine Werke mit uns teilst.
    Für mich ist es immer wieder eine schöne Inspiration und Ideenquelle…. lieben Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Gabi

    1. Dankeschön, liebe Gabi!! :)
      Ich habe zum Glück noch niiiiiiie jemanden gehabt der mich persönlich beleidigt oder anderweitig angegriffen hat.
      Das waren nur Menschen die sich zu viele Gedanken über mich und mein Leben machen. Die halte ich jetzt einfach auf
      einer noch kleineren Flamme als eh schon. :)

      Liebe Grüße!! :)

  3. Das Day in the Life Mini ist toll gworden! U d ja ich kann es voll nachvollziehen, dass man auf dem blog zensiert…nicht alles aus dem privaten Leben zeigen will…aber dennoch das künstlerische kreative. Das mache ich auch so.

  4. Hi Ju.ia,

    ein wunderschönes Ablum!! Irgendwann mach ich das auch mal.. ich fürchte aber ich würde ab 9.00 Uhr morgens das fotografieren vergessen *lach *….
    ich bin auf der Suche nach Crop in den Mai berichten wieder hier vorbei gekommen und dachte ich lass mal ein Grüßle da…. ich vermiss dich im Lieblingsforum, ich vermiss deine Videos, Tipps, Tags und deine Geschichtchen aus dem Leben……
    und hinterlasse Dir liebe Grüße.

    HeikeM alias Haltau

    1. Hallo liebe Heike! :)
      Ich vermisse das auch alles…
      Aber manchmal muss man Dinge hinter sich lassen. <3
      Daher freue ich mich umso mehr über deinen Besuch hier auf meinem Blog!! :*

  5. Das ist ein schönes Mini geworden! Hach, ich saß schon so lange nicht mehr an meinem Basteltisch, es wird langsam wirklich wieder Zeit …
    Ich mache das auch so dass ich zu private DInge oder auch Familie oder Freunde unkenntlich mache auf meinen Layouts oder Alben. Ich finde das zwar auch nicht schön, aber ich sehe auch keine andere Möglichkeit. Ausserdem geht es wie du auch schon gesagt hast um die Kreativität und das Layout im Allgemeinen und nicht unbedingt was auf dem Foto oder dem Text zu sehen ist, zumindest für Fremde.

    Liebe Grüße
    Christina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top